Exzellente Informatik

Acht weltweit renommierte Informatik-Institute, 1.700 Studenten aus 31 Nationen, 500 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, 600 Arbeitsplätze für die Region, machen die Universität des Saarlandes zu einem europaweit einzigartigen Forschungsstandort für Informatik. Der Erfolg der Forscher basiert auf Neugierde, Leidenschaft, harter Arbeit und dem Stolz in dieser besonderen Umgebung arbeiten, forschen und lehren zu dürfen. Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland unterstützt sie dabei, diese Einzigartigkeit in Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen und mediales Interesse umzusetzen.

Aktuell

30. Oktober 2014
Podiumsdiskussion am Montag: “Gründen im Saarland?”

Wie sollten Gründer im Saarland unterstützt werden? Wie kann man ihre Förderung verbessern? Diesen und weitere Fragen widmet sich eine Podiumsdiskussion, die am kommenden Montag um 18 Uhr im Exzellenzcluster-Gebäude E1.7 auf dem Campus stattfindet. Es diskutieren unter anderem Vertreter des Wirtschaftsministeriums, des neu gegründeten IT-Inkubators, der Universität des Saarlandes. Das Business Angels Netzwerk Saarland ist auch mit von der Partie. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen. /gob

 

20. November 2014
Apple-Gründer Steve Wozniak tritt in Saarbrücker Studenten-Serie zu IT-Sicherheit auf

Informatiker der Universität des Saarlandes wagen sich an ein ungewohntes Genre heran, um Wissenschaft ansprechend zu kommunizieren: Sie produzierten eine Videoserie über IT-Sicherheit. Die erste Folge von „Dr. Security“ haben sie nun im Internet veröffentlicht. In der zweiten Episode feiert mit Steve Wozniak, Mitbegründer des US-amerikanischen Unternehmens Apple, eine bekannte Technologie-Größe ihren Auftritt. „Dr. Security“ wurde ihm Rahmen des Hochschulwettbewerbs „Mehr als Bits & Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“ mit 10.000 Euro zur Umsetzung prämiert.

Mehr dazu

Ringvorlesung Informatik ab 20. Oktober im Saarbrücker Rathaus

Computer sichern Flugzeuge ab, analysieren Gen-Daten und schlagen Therapien vor. Was können sie dennoch von Vogelschwärmen, Ameisen oder gar Schleimpilzen lernen? Programme besiegen einen Schachweltmeister, doch können sie inzwischen auch beliebige Probleme lösen? Diese und andere Fragen beantworten 13 Informatik-Professoren der Universität des Saarlandes in einer Ringvorlesung, die ab dem 20. Oktober jeweils montags um 19 Uhr im Rathaussaal Saarbrücken stattfindet.

Mehr dazu

Der nächste Vortrag

01.12.2014
"Vom Bluttest zur Genom Sequenzierung. Die Bedeutung der Informatik für das Gesundheitswesen"
Prof. Dr. Andreas Keller
Mehr dazu

Ausgewählte Projekte

Egal, ob es sich um die Suche in riesigen Datenmengen (Big Data), die Abwehr von bösartigen Apps oder digitale Schauspieler für Hollywood handelt, die Saarbrücker Informatik überzeugt durch ihre Bandbreite.

Mehr dazu