Exzellente Informatik

Acht weltweit renommierte Informatik-Institute, 1.900 Studenten aus 31 Nationen, 500 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, 600 Arbeitsplätze für die Region, machen die Universität des Saarlandes zu einem europaweit einzigartigen Forschungsstandort für Informatik. Der Erfolg der Forscher basiert auf Neugierde, Leidenschaft, harter Arbeit und dem Stolz in dieser besonderen Umgebung arbeiten, forschen und lehren zu dürfen. Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland unterstützt sie dabei, diese Einzigartigkeit in Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen und mediales Interesse umzusetzen.

Aktuell

22. April 2017
Informatik-Konferenz an der Saar-Uni zieht Mitarbeiter von Google, Facebook & Co. an

Damit Software überhaupt benutzbar wird und möglichst wenig Zeit und Energie verbraucht, muss sie für den Computer erst aufbereitet werden. Dies erledigt ein sogenannter Übersetzer, der die jeweilige Software in eine Sprache, die der Computer besonders schnell verarbeiten kann, übersetzt. Einen solchen Übersetzer zu entwickeln und in Stand zu halten, ist jedoch sehr aufwendig. Konzerne wie Google und Intel arbeiten daher mit Software-Ingenieuren anderer Unternehmen zusammen und entwickeln gemeinsam mit Wissenschaftlern die Übersetzer-Plattform LLVM. Neue Ideen für dieses komplexe Softwaresystem besprechen nun rund 260 Entwickler am 27. und 28. März auf dem Saarland Informatics Campus der Saar-Uni.

Mehr dazu

28. April 2017
Verdienstorden für Professor Wolfgang Wahlster

„Professor Dr. Wolfgang Wahlster ist nicht nur langjähriger Hochschullehrer für Informatik, sondern auch einer der herausragenden Köpfe der Universität des Saarlandes. Als wissenschaftlicher Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz war er maßgeblich am erfolgreichen Aufbau und der Weiterentwicklung des Informatikstandortes an der Universität beteiligt”, erklärte Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes, am vergangenen Donnerstag während einer Feierstunde in der Staatskanzlei. Danach zeichnete sie ihn mit dem mit dem Saarländischen Verdienstorden aus.

Ausgewählte Projekte

Ein animierbares 3D-Gesichtsmodell von Barak Obama nur mit Hilfe von Youtube-Videos erstellen, IT-Systeme gegen unbekannte Angriffe schützen, Datenspione wie Bankräubern entlarven? Die Saarbrücker Informatik macht es möglich.

Mehr dazu