Exzellente Informatik

Acht weltweit renommierte Informatik-Institute, 1.700 Studenten aus 31 Nationen, 500 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, 600 Arbeitsplätze für die Region, machen die Universität des Saarlandes zu einem europaweit einzigartigen Forschungsstandort für Informatik. Der Erfolg der Forscher basiert auf Neugierde, Leidenschaft, harter Arbeit und dem Stolz in dieser besonderen Umgebung arbeiten, forschen und lehren zu dürfen. Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland unterstützt sie dabei, diese Einzigartigkeit in Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen und mediales Interesse umzusetzen.

Aktuell

18. Dezember 2014
Informatiker der Universität des Saarlandes verbessern die Internet-Währung Bitcoin

Die Internet-Währung Bitcoin wird an speziellen Börsen gehandelt und von diversen Online-Händlern sowie von tausenden Geschäften weltweit akzeptiert. Die Anwender schätzen die Vorteile: Da keine zentrale Bank existiert, lassen sich Überweisungen schneller und mit geringeren Gebühren abwickeln. Zudem versprechen sich viele Bitcoin-Anwender mehr Anonymität beim Bezahlen. Doch diese Beliebtheit zieht auch immer öfter Diebstähle nach sich. Saarbrücker Informatiker haben nun ein Verfahren vorgestellt, das die Anonymität erhöht und sich ohne erhebliche Wartezeiten einsetzen lässt.

Mehr dazu

19. Dezember 2014
Professor Michael Backes in die Deutschen Akademie der Technikwissenschaften gewählt

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften hat Michael Backes zum Mitglied gewählt. Backes ist Professor für Informationssicherheit und Kryptographie an der Universität des Saarlandes, Fellow am Max-Planck-Institut für Softwaresysteme und Direktor des Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA). Er ist im Jahr 1978 geboren und damit das derzeit jüngste Mitglied von acatech. Die Akademie vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland und berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. /gob

Ringvorlesung Informatik ab 20. Oktober im Saarbrücker Rathaus

Computer sichern Flugzeuge ab, analysieren Gen-Daten und schlagen Therapien vor. Was können sie dennoch von Vogelschwärmen, Ameisen oder gar Schleimpilzen lernen? Programme besiegen einen Schachweltmeister, doch können sie inzwischen auch beliebige Probleme lösen? Diese und andere Fragen beantworten 13 Informatik-Professoren der Universität des Saarlandes in einer Ringvorlesung, die ab dem 20. Oktober jeweils montags um 19 Uhr im Rathaussaal Saarbrücken stattfindet.

Mehr dazu

Der nächste Vortrag

05.01.2014
"Das Zeitalter der Multi-Core Prozessoren"
Prof. Dr. Sebastian Hack
Mehr dazu

Ausgewählte Projekte

Egal, ob es sich um die Suche in riesigen Datenmengen (Big Data), die Abwehr von bösartigen Apps oder digitale Schauspieler für Hollywood handelt, die Saarbrücker Informatik überzeugt durch ihre Bandbreite.

Mehr dazu