Exzellente Informatik

Acht weltweit renommierte Informatik-Institute, 1.900 Studenten aus 31 Nationen, 500 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, 600 Arbeitsplätze für die Region, machen die Universität des Saarlandes zu einem europaweit einzigartigen Forschungsstandort für Informatik. Der Erfolg der Forscher basiert auf Neugierde, Leidenschaft, harter Arbeit und dem Stolz in dieser besonderen Umgebung arbeiten, forschen und lehren zu dürfen. Das Kompetenzzentrum Informatik Saarland unterstützt sie dabei, diese Einzigartigkeit in Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen und mediales Interesse umzusetzen.

Aktuell

17. März 2017
Cebit 2017: Saarbrücker Informatiker untersuchen digitalen Einbruch in das vernetzte Haus

Das „Smart Home“ besteht aus vernetzten Geräten, die automatisch ihre Funktion erfüllen und aus der Ferne gesteuert werden können. Im Jahr 2021 sollen laut Statistikportal Statista bereits 13,7 Millionen Haushalte in Deutschland automatisiert sein. Forscher des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit CISPA an der Universität des Saarlandes überprüfen daher schon jetzt die IT-Sicherheit im vernetzten Haus. Ihr Fazit: Mehrere digitale Angriffe sind möglich, um einzubrechen, Geld zu erpressen oder einfach nur zu randalieren. Und Spionieren kann man sogar trotz Verschlüsselung (Halle 6, Stand C47).

Mehr dazu

20. März 2017
Von der Saar-Uni auf die Cebit: Forschungszentrum für IT-Sicherheit CISPA stellt seine Forschung vor

Egal, ob es darum geht, Smartphones vor Spionage zu schützen oder Massenangriffe aus dem Internet abzuwehren, das Forschungszentrum für IT-Sicherheit CISPA an der Universität des Saarlandes erforscht diese umfassend. Im Oktober 2011 mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet, hat es sich inzwischen mit seinen Partnern, dem Fachbereich Informatik, dem Max-Planck-Institut für Informatik, dem Max- Planck-Institut für Softwaresysteme und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) eine weltweite Reputation erarbeitet. Einen Teil seiner Projekte präsentiert es nun auf der Computermesse Cebit in Halle 6 am Stand C47.

Mehr dazu

Ausgewählte Projekte

Ein animierbares 3D-Gesichtsmodell von Barak Obama nur mit Hilfe von Youtube-Videos erstellen, IT-Systeme gegen unbekannte Angriffe schützen, Datenspione wie Bankräubern entlarven? Die Saarbrücker Informatik macht es möglich.

Mehr dazu